Open Source

  1. Die Klage eines Patentverwerters nimmt die Gnome Foundation als Anlass zum Gegenschlag: Statt für die Lizenzierung zu zahlen, wird zurückgeklagt.
  2. Mit speziell präparierten WLAN-Paketen könnten Angreifer Linux-Systeme kapern, die Realtek-Chips einsetzen.
  3. Unter Android 10 kann man mit DeX von Samsung kein Linux mehr nutzen. Künftig unterstützt DeX nur noch die Android-Oberfläche.
  4. OpenBSD 6.6 ist da: Neben einer langen Liste von Verbesserungen bietet das Open-Source-Betriebssystem nun eine automatische Upgrade-Funktion.
  5. Mit frischen Treibern und einer tieferen Integration von Nvidias Grafiktreiber verbessern die Ubuntu-Macher den Hardware-Support deutlich. Dem Support für 32-Bit-x86-Systeme ging es endgültig an den Kragen.
  6. Die Plattform zum Erstellen dynamischer Charts und Dashboards zur Prozessvisualisierung liegt ab sofort quelloffen vor.
  7. Ginny Rometty versucht, IBM mit einem Konzernumbau fit zu machen. Trotz starken Wachstums in neueren Geschäftsfeldern bleibt die Operation schwierig.
  8. Viele Detailverbesserungen bringt die neue Version der Desktop-Oberfläche für Unix-Systeme. Neu ist unter anderem die Verwaltung von Thunderbolt-Geräten.
  9. Im Linux-Tool sudo schlummerte über Jahre ein fataler Bug. Allerdings lässt sich das Problem nur in wenigen Installationen ausnutzen.
  10. Auf dem Librem 5 von Purism läuft das Betriebssystem Linux – und auch sonst soll die Hardware weit offen für Bastler sein.
  11. Rafael Laguna de la Vera, Gründungsdirektor der "Agentur für Sprunginnovationen“, über die Unterschiede zwischen amerikanischen und europäischen Disruptionen.
  12. Nach dem Weggang des Hauptentwicklers hat sich ein neues Team den Grafiktreiber des Raspberry Pi vorgenommen. Mit ersten Ergebnissen ist demnächst zu rechnen.
  13. Die neueste Version des Netzwerk-Tools schützt geheime Schlüssel im RAM vor Spectre, Meltdown und RAMBleed.
  14. Frische Oberfläche, leicht bedienbare Werkzeuge: Mit unserem Workshop für Blender 2.8 wird der Einstieg in den computergestützten Modellbau ganz einfach.
  15. Das Open-Source-Projekt Kamailio ist ein flexibler und leistungsfähiger SIP-Proxy, Session Border Controller und Lastverteiler vor IP-Telefonanlagen.
  16. Sie hießen BlackBerry OS, Tizen, Firefox OS oder webOS. Gescheiterte Alternativen zu Android und iOS gibt es genug. Wir zeigen, wo sie heute weiterleben.
  17. Die Open-Source-Datenbank bringt neben Performanceverbesserungen unter anderem den Zugriff auf JSON-Daten über SQL/JSON Path Expressions mit.
  18. China will die Abhängigkeit von US-Chips reduzieren: Noch 2019 sollen erste ARM-Rechner mit Phytium-CPU und Kylin OS kommen.
  19. Dank Python-Modul erlaubt die Open-Source-Software Bareos die skriptgesteuerte Automatisierung von Backups.
  20. Für die Implementierung von Machine-Learning-Anwendungen gibt es viele Bibliotheken, Frameworks und Cloud-Dienste. So wählen Sie das passende Framework aus.
  21. Support für Microsofts exFAT-Dateisystem, verbesserte Regelung der Datenträgernutzung und Treiber für neue Radeon-Grafikchips sind die Highlights von Linux 5.4.
  22. Dank zweier ARM-Cortex-A7-Kerne eignet sich der AST2600 besser als seine Vorgänger für funktionsreiche Fernwartung per OpenBMC oder Redfish.
  23. Durch das neue Mesa werden Linux-Distributionen bald 3D-Beschleunigung bei der AMD Radeon RX 5700 bieten; Intels 3D-Treiber beherrscht bald OpenGL 4.6.
  24. Auf Linux ist man nicht unbedingt auf Docker für das Container-Management angewiesen. Mit Podman, Buildah und Skopeo lassen Sie Docker hinter sich.
  25. Rothschild Patent Imaging hat die Gnome Foundation wegen angeblicher Patentverletzung durch die Fotoverwaltung Shotwell verklagt, stößt aber auf Gegenwehr.
  26. Im Konflikt mit den Kernel-Entwicklern über Krypto-Funktionen zeichnet sich ein Kompromiss ab.
  27. Das neue CentOS Stream soll als Rolling-Release-Distribution Neuerungen in RHEL/CentOS Community und Entwicklern künftig früher zugänglich machen.
  28. Der Petitionsausschuss unterstützt den Appell, dass Bundesbehörden bei Ausschreibungen für IT-Systeme auf quelloffene Programme bestehen.
  29. Die ersten Vorbesteller des Librem 5 sollen ihr Gerät bald bekommen. Trotz Lieferstart will Purism das Linux-Handy aber weiter verbessern.
  30. Das auf Red Hat Enterprise Linux 8 basierende CentOS Linux 8 ist erschienen. Der kostenlose Klon enthält dieselben Neuerungen wie sein kommerzielles Vorbild.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen