Open Source

  1. Aus Ärger über den Missbrauch der bisherigen GNU-Lizenz setzt der NoSQL-Experte nun auf eine eigene Open-Source-Lizenz.
  2. Unter dem Namen "Project Mu" (Project µ) entwickelt Microsoft ein offenes UEFI-BIOS, das auch andere Hersteller dank BSD-2-Lizenz nutzen können.
  3. Version 1.0 des unixoiden MidnightBSD unterstützt erstmals Ryzen-Hardware, lässt sich von ZFS starten und übernimmt einige FreeBSD-Funktionen.
  4. Energieeffizienz ist bei Webdesign bisher kein Thema. Das Low-Tech Magazine will das ändern und macht die Uptime der eigenen Website von der Sonne abhängig.
  5. Das Open Invention Network möchte die Open-Source-Community vor Patentangriffen schützen. Microsoft übergibt als neues Mitglied 60.000 Patente an das Netzwerk.
  6. Betriebssysteme für den Raspberry Pi gibt es viele. Unsere Übersicht zeigt, welche Gratis-Systeme worauf spezialisiert sind und auf welchem Raspi sie laufen.
  7. Um die aktuellen Versionen des SUSE Linux Enterprise Server geht es im SLES-Workshop am 6. und 7. Dezember in Hannover.
  8. Ein Sicherheitsupdate für Flash, das keins ist, und die Abwesenheit von Reader-Patches sorgen bei Adobe für einen eher untypischen Patchday.
  9. Das c’t-Sonderheft unterstützt Gelegenheits-Admins beim Verwalten und im Umgang mit Netzwerktechnik, Servern und PCs im Small-Office und Home-Office (SOHO).
  10. Altes nicht wegwerfen, sondern weiterverwenden: Die Linux-Distribution Emmabuntüs DE 2 macht alte Rechner wieder flott. Jetzt gibt es die neue Version 1.03.
  11. Zu oft agiert die IT unprofessionell. Ein Verhaltenskodex wie bei Linux hilft hier aber nicht – denn er zielt auf politische Kontrolle, meint Moritz Förster.
  12. Die Interaktion der Programmiersprache mit Linux ist Thema des 2-tägigen Seminars am 22. und 23. November in Nürnberg.
  13. Das Start-Up Whitewater Foundry hat ein neues Userland für das Windows Subsystem for Linux veröffentlicht. WLinux kostet im Store Geld und basiert auf Debian.
  14. Wer freie Software für die Verwaltung fordert, "muss politisieren", sagt der Ökonom Leonhard Dobusch. Die Bürger sollten bei "Public Code" Druck machen.
  15. Ein neues Dateisystem für Linux speichert Daten dezentral im Netzwerk und schützt von Grund auf gegen Datenverlust. Noch steckt es in den Kinderschuhen.
  16. Über eine Remote-Code-Execution-Lücke können Hacker sich auf dem NAS-Speicher der Geräte Root-Rechte verschaffen.
  17. Version 8.0 fügt der freien Projektverwaltung OpenProject einen neuen Texteditor, ein neues Design und neue Diagramme hinzu.
  18. Wer hätte das gedacht: Linus Torvalds entschuldigt sich öffentlich für seine Schimpfwort-gespickten Mails der vergangenen Jahre.
  19. Microsoft hat an der Stabilität und Geschwindigkeit seiner plattformübergreifenden Open-Source-Version von PowerShell gearbeitet.
  20. Seit 1999 treffen sich Linux- und Open-Source-Interessenten im Westen Österreichs zum LinuxDay. Auch dieses Jahr gibt es Vorträge und Workshops.
  21. Support für VR-Brillen, OpenGL-4.3-Unterstützung in einem VM-Treiber und Performance-Verbesserungen bei den 3D-Treibern von AMD und Intel sind Highlights von Mesa 18.2.
  22. Anbieter von Open Source sind jetzt dazu aufgerufen, sich an Googles Programmierwettbewerb für Jugendliche zu beteiligen.
  23. Die Entscheidung von Redis, einige Module restriktiver zu lizenzieren, könnte dazu führen, dass weitere Unternehmen aus dem Open-Source-Umfeld diesem Beispiel folgen.
  24. Linux Mint Tara kommt mit einer aktuelleren Softwareausstattung. Durch die tiefere Integration von Systemschnappschüssen verschwindet indirekt ein alter Makel.
  25. Das Laufwerksverwaltungsprogramm des neuen Gnome unterstützt VeraCrypt. Die für HiDPI-Monitore wichtige Skalierung mit krummen Faktoren bleibt experimentell.
  26. Das Librem 5 sollte ursprünglich im Januar kommen, Hersteller Purism vertagt den Release nun auf April. Schuld sind CPU-Probleme.
  27. Noch ein Früchtchen: der Blueberry Pi punktet als Raspberry Pi zum Selberlöten. Ein wenig Bastelgeschick sollte man allerdings mitbringen.
  28. Das Intel Safety Critical Project for Linux OS soll autonome Roboter, Drohnen und selbstfahrende Autos sicher machen.
  29. Mit Hilfe der von der Software AG vorgestellten Python-Bibliothek Nyoka sollen Datenwissenschaftler unter anderem ihre ML-Modelle nach PMML überführen können.
  30. Neue Parameter legen fest, ob Linux den Zufallszahlengeneratoren von CPUs jetzt traut oder nicht. Das umstrittene Speck ist noch dabei, fliegt aber wohl raus.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen