Netze

Aktuelle News von Heise Netze

  1. Nach Berlin will die Telekom den Glasfaserausbau in drei weiteren Großstädten vorantreiben. Doch auch auf dem Land soll sich etwas bewegen.
  2. Im Zuge der UMTS-Abschaltung bieten die Netzbetreiber Kunden mit alten SIM-Karten ein Upgrade an. Wer ein Uralt-Handy nutzt, sollte das Angebot ablehnen.
  3. Einwohner Togos dürfen nur noch drei SIM-Karten von jedem der beiden Mobilfunk-Netzbetreiber besitzen. Das erleichtert die Überwachung.
  4. Jeder 3. österreichische Betrieb hat keinen adäquaten Internetzugang. Die Pandemie verhinderte IT-Investitionen, der große Schub ist ausgeblieben.
  5. In einem halben Jahr wurden laut VATM-Marktanalyse rund 800.000 Glasfaseranschlüsse ausgebaut. Den Großteil der Gigabit-Versorgung leisten die Kabelnetze.
  6. Das 5G-Netz von O2 macht Fortschritte. Der Netzetreiber führt an seinen 5G-Standorten jetzt auch Trägerbündelung ein. Im Sommer soll 5G Standalone folgen.
  7. Aufgrund der Militärdiktatur in Myanmar und deren Netz-Blockade muss Telenor seine dortige Tochter komplett abschreiben. Daraus ergibt sich Quartalsverlust.
  8. Der finnische Netzwerkausrüster wächst dank einer starken Infrastruktursparte und setzt auch auf eine Belebung des Mobilfunkgeschäfts durch 5G.
  9. Starlink von SpaceX hat bereits 1400 Satelliten in Umlaufbahnen. US-Regulierer erlauben nun eine Änderung der Pläne, gegen heftigen Protest der Konkurrenz.
  10. Die Verlagsgruppe Madsack kämpft eigenen Angaben nach mit den Folgen eines "Cyberangriffs". Ein Bericht deutet auf einen Befall mit der Ransomware Nefilim.
  11. Die Koalition hat sich auf Details der TKG-Reform geeinigt. Der Universaldienstanschluss soll rund 30 MBit/s schnell sein, Einjahresverträge kommen nicht.
  12. Mobilfunkbetreiber müssen bei Roaming eine Überwachungskopie liefern und IMSI-Catcher bei 5G geheim einsetzbar machen. Eine Online-Ausweispflicht kommt nicht.​
  13. Vor der bundesweiten Abschaltung von 3G-Mobilfunk im Sommer legt Vodafone den Schalter in Mainz, Wiesbaden und Chemnitz schon Anfang Mai um.
  14. United Internet streicht vor dem Markteintritt als Mobilfunker das "Drillisch" aus dem Namen seiner Netztochter, die künftig als "1&1 AG" auftreten soll.
  15. Auch in den eigenen Reihen stößt die Initiative von Minister Andreas Scheuer auf Bedenken, nicht erst die "weißen Flecken" auf der Internetkarte zu schließen.
  16. Nachdem Morgan Stanley rund zwei Drittel der Anteile sicher sind und United Internet seine Beteiligung einbringt, steht der Kapitalerhöhung nichts mehr im Weg.​
  17. An rund 1000 Standorten, die auf 3,5 GHz senden, schaltet Vodafone auf 5G ohne LTE-Anker um. Für Kunden gibt es "5G Core"-Optionen.
  18. Rund 200 der Werbeträger in Berlin werden es in sich haben: Die Hohlkörper eignen sich gut für den Einbau von Mobilfunktechnik.
  19. Die US-Sanktionen machen Huawei zwar zu schaffen, dennoch konnte der chinesische Riese seinen Umsatz und Gewinn im vergangenen Jahr steigern.
  20. Die Funkturmsparte der britischen Telco Vodafone hat in Frankfurt den geplanten Börsenstart hingelegt und spült dem Konzern ein paar Milliarden in die Kasse.
  21. Es ist die höchste je verhängte Strafe der US-Regulierungsbehörde FCC. In 5 Monaten riefen Spammer eine Milliarde mal an. Die Anrufe an sich sind nicht illegal.
  22. Nun möchte sich der spanische Telekommunikationskonzern doch nicht mehr ganz von seiner Tochter Telxius trennen, sondern sucht Partner mit Geld.
  23. Vor dem Ablauf der Annahmefrist hat Kublai 20 Prozent der Anteile sicher. Zusammen mit dem Anteil von United Internet kommt der Investor auf über die Hälfte.
  24. Zeit zu handeln: Mit dem NAT-Slipstreaming 2.0 können Kriminelle nicht nur das Gerät des Opfers, sondern jede IP-Adresse im Netzwerk angreifen.
  25. Die Bundesnetzagentur hat das Spektrum um 450 MHz an einen der bisherigen Nutzer vergeben. Hinter 450connect steht inzwischen ein breites Branchenbündnis.
  26. SpaceX plant, sein Satelliten-Internet auch in große Fahrzeuge wie Trucks, Flugzeuge und Schiffe zu beamen. Das zeigt ein US-Antrag.
  27. Eine Job-Annonce kann viel verraten: Starlink-Internet soll noch heuer in über 25 Länder kommen. Die Geräte für die Kunden will SpaceX selbst in Texas bauen.
  28. Mit dem EX4400 Secure Access erweitert Juniper sein Switch-Portfolio. Er baut auf die hauseigene Mist KI.
  29. 81 Milliarden Dollar zahlen US-Netzbetreiber Mobilfunker für Frequenzen im 3,7-GHz-Band. Ein Rekord. T-Mobile stemmt nur ein Neuntel.
  30. Die 2018 in Kalifornien beschlossene Netzneutralität ist nun vorläufig in Kraft. Die Chancen der Internetprovider, das Gesetz aufheben zu lassen, schwinden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen