Security

  1. Ab sofort können Experten sich mit Vorträgen zum Thema sichere Softwareentwicklung für die dritte Auflage der Konferenz bewerben.
  2. Derzeit sind erneut vermehrt E-Mails mit Fake-Rechnungen in Umlauf. Wer nicht aufpasst, fängt sich den Windows-Trojaner Emotet ein.
  3. Ein US-College-Student soll versteckte Funktionen in einer iPhone-Anwendung verwendet haben, um Geschäfte mit Crystal Meth und Kokain abzuwickeln.
  4. In der neuen Edition 2019 liefert das IT-Grundschutz-Kompendium des BSI 94 Bausteine von der Absicherung von Mobiltelefonen bis zu sicheren Cloud-Nutzung.
  5. Microsoft plant ein Update für Windows 7/Server 2008 (R2). Es soll das Betriebssystem für die Erkennung SHA-2 signierter Updates fit machen.
  6. Programme, die fremden Code empfangen und ausführen, können sich nicht auf Software-Schutz für Spectre-Lücken verlassen, sagen Google-Forscher.
  7. Es gibt wichtige Sicherheitsupdates für verschiedene Produkte vom VMware.
  8. Weil viele IT-Security-Workshops auf der secIT 2019 schon jetzt ausgebucht sind, wurde das Programm erweitert.
  9. Mit einer Desktopfräse hat ein Sicherheitsforscher ein winzig-kleines PCB mit Wifi-Chip geschaffen, um fremde Rechner zu kapern.
  10. Für die Entwicklung von Software für selbstfahrende vernetzte Fahrzeuge schafft Blackberrys Automotive-Sparte QNX 800 zusätzliche Stellen.
  11. Die Hackerangriffe auf Betreiber kritischer Infrastrukturen – darunter auch auf das Stromnetz – haben in der zweiten Jahreshälfte 2018 deutlich zugenommen.
  12. Derselbe Verkäufer, der bereits vor wenigen Tagen 620 Millionen geklauter Datensätze anbot, liefert nun unerfreulichen Nachschub.
  13. Eine Sicherheitslücke in Canonicals Paketverwaltung Snap ermöglichte normalen Benutzern Root-Rechte. Eine abgesicherte Version ist mittlerweile verfügbar.
  14. Schwachstellen in der Grafik-Bibliothek Skia gefährden Thunderbird. Die aktuelle Version ist abgesichert.
  15. Der Datenabgriff bei Equifax gilt als einer der größten überhaupt. Aber was mit den Daten geschehen ist, ist unbekannt – das ist sehr ungewöhnlich.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen