Security

  1. Updates für das Media Streaming-Add-on sichern Netzwerkspeicher von QNAP gegen Remote-Attacken ab. Die Risikoeinstufung lautet "High".
  2. Der Skandal um die Spyware der NSO Group weitet sich aus. Nun wurde sie auch auf dem Telefon eines US-Journalisten gefunden, der aus dem Nahen Osten berichtet.
  3. Angreifer haben die JavaScript-Bibliothek UAParser.js mit Schadcode versehen, der auf betroffenen Rechnern Kryptogeld-Miner installiert.
  4. In einem gemeinsamen Statement rufen 153 Firmen und Organisationen anlässlich des Global Encryption Day zur Stärkung von Verschlüsselungsmechanismen auf.
  5. Mit REvil ist eine der führenden Cybercrime-Banden nach einem kurzen Comeback wieder offline. Verantwortlich sind angeblich aggressive Strafverfolgungsbehörden.
  6. Die Neufassung des IT-Sicherheitsgesetzes berücksichtigt erstmals Unternehmen von besonderem Interesse. Das BSI gibt Umsetzungshinweise für deren Pflichten.
  7. Updates beseitigen eine lokale Angriffsmöglichkeit mit hoher Risiko-Einstufung. Weitere Aktualisierungen schließen "Medium"-Lücken in anderen Cisco-Produkten.
  8. Forscher haben in den vergangenen Monaten verstärkt die vermeintlich ausgestorbenen Kernelschadprogramme wiederentdeckt. Eingeschleust werden sie heute anders.
  9. Oracles quartalsweise erscheinende Sicherheitsupdate-Übersicht für viele Produkte und Komponenten ist jetzt verfügbar. Wie immer lohnt ein Blick darauf.
  10. Die Gesellschaft müsse angesichts anhaltender Bedrohungen etwa durch Ransomware und IT-Schwachstellen "wachsam und wehrhaft sein", fordert das BSI.
  11. Das Chrome-Team hat kurz nach Veröffentlichung einer neuen Hauptversion Sicherheitsupdates nachgeliefert. Von einigen Schwachstellen ging ein hohes Risiko aus.
  12. Datenerpresser agieren einer aktuellen Analyse zufolge immer dreister, um mit ihren Lösegeldforderungen Erfolg zu haben.
  13. Eine Analyse des BlackByte-Codes zeigt, dass bei Ransomware längst nicht nur Profis am Werk sind. Leere Drohungen und ein Gratis-Werkzeug lassen Opfer aufatmen.
  14. Hacker attackieren mehrere Standorte Acers. Sie konnten mehr als 60 GByte Kunden- und Firmendaten kopieren.
  15. Ein IT-Experte half, Firmensysteme sicherer zu machen. Statt Belohnung gab es eine Hausdurchsuchung der Polizei, bei der seine Ausrüstung beschlagnahmt wurde.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen