Fotografie

  1. Google bietet nun in Deutschland einen Fotobuch-Service an: Ab 13 Euro gibt es Fotos aus der Cloud auf hochwertigem Papier. Bei der Bilder-Auswahl hilft Google.
  2. Fotografen versuchen immer besondere Eindrücke im Foto festzuhalten. In den Bildern des Tages aus der vergangenen Woche ist das besonders gut gelungen.
  3. Mehr aufs Bild: Mit dem 17-35mm f/2.8-4 Di OSD kündigt Tamron ein Weitwinkelzoom für Vollformat-Spiegelreflexkameras an.
  4. Rund 200 fahrbereite Dampflokomotiven sind allein in Deutschland noch bei Touristen- und Museumsbahnen im Einsatz. Dass die gewohnten Regeln der Bildgestaltung in der Eisenbahnfotografie ebenso funktionieren, diese dabei aber besondere Ansprüche hat, zeigt der Eisenbahnfotograf Olaf Haensch in unserem Workshop.
  5. Es gibt viele Möglichkeiten, die ein Foto aus der Masse hervorheben. Die Bilder dieser Woche zeigen kreative Ideen außerhalb von Brennweite und Bokeh.
  6. Speicherkarten sind in den vergangenen Jahren immer größer und schneller geworden. Doch nicht jeder braucht einen der teuren Highspeed-Datenträger. Wer darauf verzichten kann, kommt auch mit langsameren und preisgünstigeren Karten aus. Wir geben Tipps, worauf Sie beim Kauf achten sollten.
  7. Canon hat mit der PowerShot SX740 HS eine neue Superzoom-Kamera im Programm. Sie soll eine Brennweite von 24 bis 960 Millimetern abdecken.
  8. Unsere Galerie-Fotografen haben die längste Mondfinsternis des Jahrhunderts für gute Bilder genutzt. Wir zeigen eine Auswahl der besten Fotos.
  9. Diese Woche: Fotoreisen zurück ins russische Zarenreich, quer durch Europa und zu den Sternen. Dazu steht sommerlich blau der Pool vor der Kamera.
  10. Es ist Urlaubszeit, viele Fotografen sind unterwegs. Das merkt man auch in den Bildern des Tages der vergangenen Woche.
  11. Reiz und Herausforderung für Fotografen: Die Mondfinsternis am 27. Juli 2018 wird die längste des Jahrhunderts sein. Genug Zeit für gute Bilder.
  12. Am Freitagabend wird der Mond mehr als anderthalb Stunden vom Kernschatten der Erde verdunkelt. In Deutschland wird die Beobachtung nicht einfach.
  13. Ohne Spiegel, mit neuem Bajonett: Nikon will eine neue Systemkamera mit Vollformatchip entwickeln.
  14. Sony will kommenden Smartphone-Generationen zu mehr Auflösung verhelfen. Ein neuer Chip bringt es auf 48 Megapixel.
  15. Diesmal mit Beiträgen über Indien, Russland, jüdisches Leben und das Geheimnis des perfekten Kaffees.
  16. Fotos auf Leinwand sind beeindruckend und liegen im Trend. Experte Bojan Radojkovic erklärt die besten Tipps und Kniffe für den Workflow vom optimierten Druck bis zum finalen Print an der Wand.
  17. Diese Woche sind die Bilder des Tages fast alle farblos. Natürlich nur technisch gesprochen.
  18. Für Landschafts- und Reportagefotografie: Die FujifilmXF10 will eine besonders leistungsfähige Reisebegleitung sein.
  19. Sind selbst erstellte Fotokalender noch interessant, wenn viele Druckdienstleister zum Verwechseln ähnliche Vorlagen anbieten? Unser Workshop zeigt, wie Sie mit ein wenig Mühe etwas Besonderes schaffen können. Sie finden hier das nötige Handwerkszeug und Raum für eigene Kreativität.
  20. Vollformat steht für hohen Dynamikumfang, feine Tonwertabstufungen und große Lichtausbeute. Die bekannten Modelle sind meist sehr teuer. Canon stellte im Sommer 2017 die EOS 6D Mark II vor, ein Einsteigermodell ins Vollformat. Nach fünf Jahren erhieltdie 6D damit eine Nachfolgerin – doch lohnt sich der Umstieg? Wir haben uns zum Vergleich die Pentax K-1 in die Redaktion bestellt.
  21. Landschaftsaufnahmen gehören zu den beliebtesten Motiven. Man muss aber nicht um die halbe Welt reisen, um zu tollen Aufnahmen zu kommen. Der Schwarzweiß-Fotograf Thomas Brotzler ist in diesem Genre seit langem Zuhause. Hier stellt er sein Konzept vor.
  22. Adobe Photoshop erhält einen jüngeren Konkurrenten: Affinity Photo. Was Fotografen dort Neues erwartet, wie bekannte Funktionen im Vergleich funktionieren und welche Anwender weiterhin Photoshop benötigen, zeigt Markus Hofstätter anhand verschiedener Beispiele.
  23. Ein emotionales Porträt eines Menschen fesselt den Betrachter oft direkt. Worauf es bei natürlichem Licht, Bildaufbau, Posing, der Kommunikation mit dem Model und der Bildbearbeitung ankommt, zeigt die für ihre emotionalen Porträts bekannte Fotografin Nina Schnitzenbaumer.
  24. Licht ist nicht gleich Licht. Dass Weißabgleich, Lichtführung und Lichtstimmung wichtige Parameter für eine gelungene Aufnahme sind, ist hinreichend bekannt. Bei der Präsentation von Bildern besteht hingegen Nachholbedarf. Es lohnt sich, diesem Punkt mehr Aufmerksamkeit zu widmen.
  25. Fototaschen sind heute mehr als eine praktische Tragehilfe für den Fotografen. Die Hersteller setzen verstärkt auf prägnantes Design und ungewöhnliche Features. Wir stellen im Kurzcheck Stärken und Schwächen von elf aktuellen Modellen vor.
  26. Affinity Photo gibt es auch für das iPad und zwar mit fast voller Ausstattung. Ersetzt nun ein iPad Pro inklusive Smart Keyboard und Apple Stift ein Notebook? So einfach lässt sich diese Frage nicht beantworten, aber eines will ich jetzt schon verraten: Eine mobile Lösung dieser Art ist einzigartig und zeigt, wie die Zukunft des mobilen Arbeitens für Fotografen aussehen kann.
  27. Spaß steht bei den hier vorgestelltem Objektiven im Vordergrund. Das beginnt bei der Bedienung, sei es mit steckbaren Wechselblenden, mit ungewöhnlichen Quetsch- oder Verschwenkmechanismen oder per Smartphone-App und endet beim oft unerwarteten Ergebnis. Eine Anschaffung sollte deshalb gut überlegt sein, denn an manchen Effekten sieht man sich schnell satt, und die Preise variieren von günstig bis teuer.
  28. Die klassische Spiegelreflexkamera ist noch lange nicht abgeschrieben, auch wenn spiegellose Systeme immer mehr Marktanteile für sich verbuchen können. Grund genug, die wichtigsten Kamerasysteme und das verfügbare Objektivangebot vorzustellen. Dazu vergleichen wir die Preise mit entsprechenden spiegellosen Kameras.
  29. Balgengeräte sind quasi so alt wie die Fotografie selbst, durch die Entwicklung verstellbarer Objektive aber über die Jahre in eine Nischen position gewandert. Thomas Gade stellt Geräte und Einsatzmöglichkeiten vor und zeigt, wo Balgengeräte noch immer Vorteile gegenüber Spezialobjektiven bieten – nicht zuletzt durch die Entwicklung digitaler Steuerungen.
  30. Schwarzweiß ist und bleibt die Königsklasse der Bildentwicklung. Das Motiv reduziert sich auf Licht und Schatten und konzentriert sich auf Belichtung, Schärfe und Bildaufbau. Es erfordert Sorgfalt, ein Schwarzweißbild bis zu einem perfekten Ergebnis auszuarbeiten. Belohnt wird man dafür mit Motiven, deren Wirkung man sich selten entziehen kann.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen